Meine aktuellen Arbeiten

Wandel

Wie so oft: wenn etwas zu Ende geht,
entsteht etwas Neues.

docKIK [4] 2017

Wie schon bei den letzten documenten in Kassel bereitet die katholische Kirche Kassel gemeinsam mit dem Bistum Fulda auch für die Zeit der documenta 14 (2017) eine eigene Ausstellung vor. "docKIK" ist das Arbeitskürzel für dieses große und dreijährige Kunstprojekt.

Sieben Künstlerinnen und vier Künstler hatte die Katholische Kirche eingeladen, ein Kunstwerk für die Kirche St. Elisabeth in Kassel 2017 zu entwerfen und in einer öffentlichen Veranstaltung vorzustellen. Diese Präsentationen fanden im Frühjahr 2015 und 2016 statt. Jetzt hat sich die Vorbereitungsgruppe der Ausstellung für den Entwurf von Anne Gathmann entschieden.

Beim docKIK [4] 2017-Projekt bin ich verantwortlich für die Projektkordination und die Kommunikation:

  • Absprachen/Betreuung der Künstlerin
  • Koordination und Controlling des Ausstellungsaufbaus
  • Moderation Sitzungen der Vorbereitungsgruppe
  • Public Relations/Öffentlichkeitsarbeit: Gesamtkonzept, Medienfahrplan, Medienveranstaltungen, Pressetexte, Kooperationen mit Agenturen
  • docKIK [7] 2017-Pressesprecher
  • Chefredakteur der publizierten Medien
  • Unterstützung der Sponsoring-Aktivitäten
  • Entwicklung und Umsetzung eines Begleitprogramms in Kooperation mit den Fachverantwortlichen (Musik, Bildung, Kirchliches Leben/Theologie, Theater/Tanz …)
  • Projekt-Controlling während der Ausstellungszeit
  • Vernetzung/Kooperation mit kirchlichen, städtischen und documenta-Akteuren
  • Evaluation
Foto: Fernando Vargas, Titeldesign: Birgitta Schwansee

docKIK [3] 2012: Stephan Balkenhol in Sankt Elisabeth

Das Bild rechts zeigt den Titel des Katalogbuches für die gleichnamige Ausstellung "Stephan Balkenhol in St. Elisabeth" 2012. Das Foto hat Fernando Vargas gemacht. Das Design ist ein Werk der Kasseler Kommunikationsdesignerin Birgitta Schwansee.

Für diese Ausstellung war ich als Projektkoordinator und Leiter Kommunikation verantwortlich.

Schlussredaktion: Charta für Baukultur Kassel

Bild: Ausschnitt aus der Charta für Baukultur Kassel. Layout: Johannes Kühn

Christof Nolda, Baudezernent der Stadt Kassel, hat sie initiiert. 30 Autoren/innen haben daran mitgeschrieben: die Charta für Baukultur Kassel. In der Präambel heißt es:

Die Pflege und Weiterentwicklung eines qualitätvollen Stadtraums braucht die Aufmerksamkeit der Stadtgesellschaft: Die Bürgerinnen und Bürger Kassels achten und würdigen den Wert guten Städtebaus und guter Architektur. Die hier vorliegende Charta zur Kasseler Baukultur ist Ausdruck dieser Wertschätzung. Sie regt zum intensiven Gespräch über Bedeutung und Möglichkeiten der Stadtgestaltung an, schärft Einfühlung und Verantwortungsbewusstsein für den Stadtraum und trägt zu einer verbesserten Qualität der gebauten Umwelt bei.

Die Charta formuliert auch den Anspruch, das städtische Zusammenleben, die soziale Gerechtigkeit und den Stadtfrieden durch angemessene planerische, bauliche und rechtliche Rahmenbedingungen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu fördern.

Meine Aufgabe:

  • aus den zahlreichen, zunächst zusammengefügten Textteilen einen lesefreundlichen Gesamttext machen und klare Leitsätze formulieren. Nicht zuletzt sollte der Gesamttext deutlich kürzer ausfallen als die Vorlage.

Am 28. März wurde das sehenswerte Ergebnis im Rosensaal der Stadthalle in der Druckfassung den Mitwirkenden und dem Publikum vorgestellt.

Eine besondere Veranstaltungsreihe

Die Frage, wie unser Land und unsere Stadt mit Menschen umgeht, die zu uns flüchten, ist zu einer Grundsatzfrage für unsere Gesellschaft geworden, die uns noch sehr lange beschäftigen wird.

Deshalb hat die Katholische Kirche Kassel eine mehrmonatige Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die sich dieser Frage aus unterschiedlicher Perspektive widmet.

Gemeinsam mit Dechant Harald Fischer habe ich diese Reihe konzipiert. Sie wird kontinuierlich weiterentwickelt. Ich betreue die Referenten/innen, mache die Öffentlichkeitsarbeit und moderiere die Publikumsgespräche.

Es ist eine große Freude und Inspiration, in der öffentlichen Kommunikation bei einem so wichtigen Thema für unsere Gesellschaft mitwirken zu können.

Öffentlichkeitsarbeit für die Katholische Kirche Kassel

Collage: Christoph Baumanns

Öffentlichkeitsarbeit für die Katholische Kirche gehört aktuell sicher zu den großen Herausforderungen im Kommunikations- und Medienbereich: eine Organisation von kaum überschaubarer Größe (auch im Kleinen vor Ort;-); mit immens vielen Entscheidungsträgern und Meinungsmachern; das Image eigentlich am Boden; die Strukturen veraltet und teilweise ausgelaugt; ABER mit zutiefst menschengerechten und immer noch visionären Botschaften für eine auf Frieden ausgerichtete Welt, eine gerechte und solidarische Gesellschaft und neuerdings auch mit einer großen Leidenschaft für die Bewahrung der Schöpfung. Und immer noch mit jeder Menge Menschen, die sich für diese Ziele vehement, klug und nachhaltig einsetzen. Vor allem auch in Kassel.

Kleines Budget, große Aufgaben:

  • Pflege und Weiterentwicklung von www.katholische-kirche-kassel.de
  • Veranstaltungsorganisation, Moderation
  • Themenkommunikation
  • Networking
  • Professionalisierung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Kommunikationsberatung

Weiterentwicklung Plansecur-Stiftung (ehrenamtlich)

Kinder, Jugendliche und Familien unterstützen, wirtschaftsethisches Denken fördern und das christliche Menschenbild in Medien und Kultur stärken – das ist die Arbeit der Plansecur-Stiftung.

Der ehrenamtliche Vorstand der Plansecur-Stiftung ist geschäftsführend tätig. Die Vorsitzende ist Anette Trayser. Andreas von Hubatius, Axel Trayser und ich sind die weiteren Mitglieder. Wir arbeiten seit Dezember 2012 in dieser Konstellation zusammen – und tun es mit großer Freude und inhaltlicher Verbundenheit.

Neben der alltäglichen Stiftungsarbeit sind meine Arbeitsfelder:

  • Kommunikationsberatung und in Teilen auch Umsetzung
  • Zukunftsperspektiven und Weiterentwicklung der Stiftung, insbesondere der Bereich "Studienhaus Eberhard" 
  • Vernetzung
  • Internetpräsenz www.plansecur-stiftung-aktuell.de